Aus Schulprojekt wird Spendenaktion

Eine tolle Idee hatten die Kinder der 3b und ihre Lehrerin Frau Solbach: Sie schrieben Geschichten, stellten diese zu einem Buch zusammen und verkauften dieses zugunsten der Ukraine-Hilfe der Unicef. So möchten die engagierten SchülerInnen die Kinder und Menschen in der Ukraine unterstützen und ihnen helfen. Unterstützt wurden sie dabei von einem engagierten Elternteil sowie beim Druck durch die Stadt Wiehl. So kamen bei einer Auflage von 150 Exemplaren stolze 700€ zusammen!

„Wir sind auf die Idee gekommen die Geschichten zu schreiben und das Geld an die Ukraine zu spenden, damit sie essen kaufen können und weil wir was für die Ukraine tun wollten.“ (Lotta, 3b)

„Aus Schulprojekt wird Spendenaktion  
Passend zu Anfang des Krieges in der Ukraine sind die Geschichten, die wir als Schulprojekt geschrieben haben, fertig geworden. Da uns die momentane Situation in der Ukraine sehr beschäftigt, haben wir überlegt, wie wir Geld zusammenkriegen können und kamen auf die Idee unsere selbstgeschriebenen Werke zu Büchern zusammenzustellen. Aus dieser Idee ist auch was geworden. Wir haben ein Cover gestaltet und uns den Namen „Kunterbunte Geschichten aus der 3b“ ausgedacht. Es ist schon sehr viel Geld zusammengekommen, das wir an Unicef spenden.“ (Runa, 3b)
              
„Das ist für die Ukraine von der Klasse 3b. Also wir finden die Ukraine sehr toll.  Deswegen wollen wir ein Buch schreiben. Wir möchten helfen! Deswegen spenden wir an die Ukraine, weil ihr toll seid.“ (Raymund, 3b)

Zurück