Projektwoche "Natur und Umwelt erleben und erforschen"

Die Projektwoche

Vom 24.04.2023 bis zum 28.04.2023 drehte sich im Grundschulverbund in Wiehl und Marienhagen alles rund um tolle Projekte zur Thematik „Natur und Umwelt erleben und erforschen“.

Die Kinder wählten aus einem Angebot vielseitig angelegter naturwissenschaftlicher, kreativer  Projekte.

Am Standort Wiehl hatten die Kinder der Klassen 1/2 die Auswahl aus den Projekten „Das Element Luft“, „Die Kraft des Wassers“, „Abenteuer Weltall“, „Mit allen Sinnen“ und „Feuer und Flamme“.

Die Kinder der Klassen 3 und 4 konnten wählen aus den Themen „Experimente zu Wasser“, „Experimente zu Luft“, „Upcycling – Mode aus Müll“, „Was sprudelt da in der Brause?“ sowie „Schönheit und Vielfalt der Natur“.

In Marienhagen forschten die SchülerInnen in den Gruppen „Mit allen Sinnen“ und „Feuer und Flamme“ (Klassen 1 / 2) sowie „Mit allen Wassern gewaschen“ und „Chemie im Alltag (Klassen 3 / 4).

Während der Woche arbeiteten die Kinder in jahrgangs- und klassenübergreifenden Projekten nach Interesse und Neigung.

Die Physikanten

Bereichert wurde die Projektwoche durch den Besuch des Physikanten Sascha Ott (https://www.physikanten.de). Eingebettet in den Mittwochvormittag der Projektwoche präsentierte er die Wissensshow „Rakete, Rennwagen & Co“ in drei Vorstellungen.  Dieses Thema hatten die Kinder im GVB Wiehl im demokratischen Mehrheitsbescheid gewählt. In dieser Wissensshow drehte sich alles rund um die Bewegung, vom Automotor bis zum Rückstoß eines Raketentriebwerks. Vielfältige Bewegungen in Natur und Alltag wurden in spannenden Experimenten genauer unter die Lupe genommen.

Die Phänomenta

Am Donnerstag, dem 27.04.2023, besuchten die 346 SchülerInnen im GVB Wiehl die Phänomenta in Lüdenscheid. Auf einer 4000 m² großen Ausstellungsfläche konnten die Kinder für drei Stunden an rund 200 Exponaten forschen und arbeiten, die die Naturwissenschaften, wie Physik, Mathematik oder Technik für jeden begreif- und erlebbar machen. Den Klassen der Phänomenta standen Paten unterstützend zur Seite. Das Motto lautete: „Hands on – Anfassen ausdrücklich erlaubt“. Mit allen Sinnen forschten die SchülerInnen selbstständig an den Experimentierstationen aus 10 Themenbereichen (https://www.phaenomenta-luedenscheid.de/).

Wir bedanken uns bei der Stadt Wiehl für die Finanzierung der Physikanten und der Eintrittsgelder der Phänomenta im Rahmen der Projektmittel sowie bei den Fördervereinen unserer Schule für die Finanzierung der Buskosten.

Die Abschlusspräsentation

Am Freitag, dem 28.04.2023, gaben die Projektgruppen Einblicke in ihre Arbeiten während der zurückliegenden Projektwoche und stellten Arbeitsergebnisse in einem kleinen Museumsgang aus. Verwandte, Bekannte, Freunde und Interessierte waren herzlich zur nachmittäglichen Projektpräsentation eingeladen. An beiden Standorten organisierten Schule, Schulpflegschaft und OGS-Team ein Kuchenbuffet. Wir freuen uns, dass viele Besucher der Einladung folgten! Ein Danke sagen wir allen Eltern, die einen Kuchen spendeten, und allen HelferInnen, die bei der Ausgabe von Kuchen und Getränken halfen.

Zurück